Location: O’Higgins #965, Puerto Natales, Chile - Cel: +56 9 77318157

Bitte lesen Sie sich die nachfolgenden Konditionen sorgfältig durch. Sie bilden die Bedingungen, zudenen Sie (im Folgenden “Sie” oder “der Kunde” genannt) einen Vertrag mit Horse Riding Patagonia (im Folgenden “HRP”, “we” or “us”) eingehen und klären die jeweiligen Rechte und Verpflichtungen bezüglich Ihre Reise mit uns. Im Falle eines Streits oder Konflikts infolge Ihrer Reise mit uns möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese nach chilenischem Recht behandelt wird.

 

1. Eine Buchung vornehmen

a) Um ihre Buchung zu bestätigen, schicken Sie das ausgefüllte Buchungsformular an HRP und überweisen Sie auf unser Konto eine Anzahlung von $500 (je Kunde). Die vollständige und endgültige Zahlung ist acht Wochen vor Reiseantritt fällig. Bitte beachten Sie, dass eine Buchung erst bestätigt ist, wenn Sie eine schriftliche Bestätigung von uns erhalten haben.

b) Sobald Sie einen Platz in einer unserer Touren gebucht haben, garantieren wir Ihnen, dass keine Änderungen an dem Angebotsbetrag vorgenommen wird. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, den Gesamtbetrag je nach Währungsschwankungen, erhöhte Gebühren, Steuern oder gebührenpflichtige Dienstleistungen oder Transportkosten, jederzeit vor Buchungsbestätigung, anzugleichen, jedoch nur dann. wenn die Erhöhung mehr als 3% der Gesamtkosten des Urlaubs ausmachen. Preiserhöhungen bis zu 3% werden von HRP übernommen. Alle Preisänderung werden Ihnen zum Zeitpunkt der Buchung mitgeteilt. Innerhalb von 30 Tagen vor Abflug findet keine Preiserhöhung statt.

c) Es ist eine Buchungsbedingung, dass Sie eine angemessene Reiseversicherung für Ihre Reise abschliessen, welche die Deckung von Personenschäden, medizinische Behandlungskosten (einschliesslich Rückführung bei einem Unfall oder aufgrund von Krankheit), und Verspätung oder Annullierung der Reise, umfasst. Sie sollten überprüfen, dass Ihre ausgewählte Aktivität nicht unter Ausschluss der Versicherungspolice fällt. Wir empfehlen dringend, den Verlust oder die Beschädigung ihres Gepäcks und ihrer persönlichen Gegenstände ebenfalls von Ihrer Versicherung abdecken zulassen.

d) Die Buchung gilt als genehmigt, sobald eine schriftliche Bestätigung vorliegt. Wenn sich am veröffentlichten Reiseprogramms etwas ändert, wird Ihnen diese, zusammen mit einer Rechnungsbestätigung, welche zwei Monate vor Abflug an den Kunden gesendet wird, mitgeteilt.

2. Stornierung/Änderungen seitens des Kunden

a) Wenn Sie eine bestätigte Buchung mehr als acht Wochen vor Reiseantritt stornieren, werden Ihnen alle bis zu diesem Zeitpunkt gezahlten Beträge zurückerstattet, mit Ausnahme der Anzahlung.

b) Wenn Sie nach eine Buchungbestätigung, aufgrund von Krankheit oder unvermeidbaren beruflichen Pflichten, ihre Reise nicht antretten können, und Sie ihrer Reise auf eine andere 3. Person (durch Sie angegeben) übertragen möchten, akzeptieren wir diesen Transfer, vorrausgesetzt wir erhalten, nicht weniger als zwei Wochen vor Beginn der Reise, alle Information zu diesem Tausch schriftlich, zusammen mit einem ausgefülltem Buchungsformular der 3.Person. Weiterhin informieren wir Sie, dass wir eine Umbuchungsgebühr in Höhe von $50 erheben. Zudem aktzeptiert der Kunde, dass seine und die 3.Person zu gleichermassen für ausstehende Zahlungen an HRP und jeglichen zusätzlichen aufgrund der Umbuchung entstandenen Kosten, verantwortlich ist.

c) Wenn Sie eine Buchung stornieren möchten, nachdem der Kunde für die Reise bereits bestätigt worden ist, gelten die folgenden Bedingungen:

Zeitabstand vor Reiseantritt, mit schriftlicher Bestätigung seitens HRP Stornierungsgebühr
56 Tage oder mehr Anzahlung
30-55 Tage 50% der Programmkosten
Weniger als 30 Tage 100% der Programmkosten

3. Stornierung/ Änderung seitens HRP

a) Es kann in seltenen Fällen notwendig sein eine bereits bestätigte Tour abzusagen, und wir behalten uns daher das Recht vor, dies zu tun. Allerdings, werden wir keinen Reise innerhalb von acht Wochen vor Abflug stornieren, es sei denn: i) der Kunde hat die Zahlung des Gesamtbetrags versäumt; ii) wir sind gezwungen, aufgrund von ungewöhnlichen oder unvohersehbaren Umständen, die nicht in unserer Macht stehen und trotz jeglicher Bemühungen, nicht hätten verhindert werden können (z.B Höhere Gewalt, siehe Bemerkung) die Tour abzusagen, oder; iii) die Reise wird storniert, weil die Anzahl del Personen geringer als der von uns angegeben erforderlichen Mindestteilnehmerzahl ist. Ist der Grund der Stornierung Punkt iii), werden wir a) mit dem Kunden ein alternatives Datum vereinbaren; b) eine zusätzliche Gebühr erheben, um die Tour trotz der nicht aussreichenden Teilnehmerzahl, statt finden zulassen, oder c) eine volle Rückerstattung der bisherig Zahlungen veranlassen, abzüglich der uns limitirenden Landesvereinbarung für den Trip. Im Falle einer Stornierung, aufgrund von Umständen die außerhalb unserer Kontrolle liegen oder durch höhere Gewalt verursacht, werden wir keine finanzielle Entschädigungen oder Rückerstattungen leisten. Jedoch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Tour je nach Verfügbarkeit auf ein alternatives Datum umzubuchen. Beachten Sie, dass jegliche Strafen oder Gebühren aufgrund der Stornierung unter die Verantwortung des Kundes fallen.

Höhere Gewalt: Unter “höhere Gewalt” werden ungewöhnliche und unvorhersehbare Umstände verstanden, die außerhalb der Kontrolle von HRP liegen, und deren Folgen weder das Unternehmen noch seine Dienstleister, trotz jeglicher Bemühungen, hätten verhindern können, wie z.B Krieg oder Kriegsgefahr, Unruhen, terroristischen Aktivitäten, Epidemien oder Gesundheitsrisiken, Pandemie, Inustriemaßnahme, Natur- oder Nuklearkatastrophen, Feuer, widrige Wetterbedingungen, Schliessung von Flughäfen oder Häfen, technische Probleme beim Transport, Regierungsmaßnahme oder alle ähnlichen Ereignissen oder Umstände außerhalb unserer Kontrolle. HRP kann leider keine Verantwortung übernehmen oder finanzielle Entschädigung leisten, bei Verlust, Beschädigung oder Kosten, wo unsere Verpflichtung dem Kunden gegenüber durch höhere Gewalt verhindert oder behindert wurded, oder wo die Erfüllung unsere vertraglichen Verpflichtungen, aufgrund von höhere Gewalt zum Teil oder im Ganzen, verhindert oder behindert wurde. In diesem Fall werden keinen Erstattungen für ganze oder teilweise nicht genutzte Teile des Programmes oder nicht in Anspruch genommene Dienstleistungen geleistet. Ohne Einschränkung, ist Horse Riding Patagonia nicht Verantwortlich zumachen für höher Gewalt, Geräteausfall, Fahrzeugunfälle, Krankheit durch Lebensmittel oder anderes, Haft, Angriff, Diebstahl oder kriminälle Aktivität, Belästigung, Verspätung, Quarantäne, Streiks, zivile Unruhen, Terrorismus, Regierungseinschränkung oder Vorschriften, und Unstimmigkeit oder Änderungen in Transit- oder Hotelleistungen auf die wir keinen Einfluss haben. Wir sind zudem nicht Verantwortlich zumachen für jeglichen Verlust, Beschädigungen, Ausgaben oder Folgeschäde, die sich daraus ergeben. Alle obrigen Angaben sind höchst unwahrscheinlich, aber sollte eine dieser Situationen eintretten, ist es uns nicht möglich eine Rückerstattung oder Entschädigung für entstandene Kosten oder Ausgaben des Kundes einzustehen. b) Auf Anfrage, können wir Ihnen einen vollständigen Ablaufsplan zur Verfügung stellen. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, diesen nach Bedingungen, wie z.B Krankheit, mechanischer Panne, schlechtes Wetter, Hotel- oder Campingplatzqualitätsprobleme und anderen Bedingungen, welche durch Einstufung des Guide als Risiko oder Qualitätsminderung zu bewerten sind, anzupassen. Der Kunde versteht, dass er bei Buchung einer Tour solcher Art, Flexibilität und Raum für eventuelle ihm vorgestellte Alternativen, zugestehen muss. Die angegebenen Ablaufspläne stellen dar, was wir uns für Ihre Reise erhoffen und gelten nicht als vertragliche Verpflichtung.

4. Verantwortung /Erstattung

a) Alle Aktivitäten werden ausschließlich auf eigene Verantwortung des Kundens durchgeführt. Wir übernehmen unter keinen Umständen Haftung für Verletzungen, Schäden, Verlust, Ärgernisse, Unannehmlichkeiten, Entäuschung oder Unzufriedenheit des Kunden, es sei denn und nur dann, wenn dies durch Fahrlässigkeit seitens HRP verursacht wurde (siehe unter Punkt 4d) unten).

b) Der Kunde akzeptiert bei der Buchung einer Reise dieser Art, die Risiken welche mit einer solchen Reise verbunden sind und bestätigt, dass er sich dieser Risiken bewusst ist. Zu seiner eigenen Sicherheit weisen wir den Kunden daraufhin, dass während der Ritte das Tragen eines BHS/ISO 2010 geprüften Schutzhelm mit einem verschliessbaren Haltegurt, welcher während der gesamten Zeit auf dem Pferd geschlossen bleiben muss, zu empfehlen ist. Die Verwendung eines schützenden Reithelms dient der Prävention von Hirnschäden oder Tod im Fall eines Unfalls. Wir stellen unseren Kunden Reithelme zur Verfügung, empfehlen jedoch (vor allem für Kinder), das Mitbringen und die Verwendung des eigenen Schutzhelms, aufgrund der nachweislich besseren Anpassung des Helmes an den Kunden. Der Kunde versteht, dass es eventuelle Nötig sein wird eine seperate Bestätigung und Annahme der eigenen Verantwortung zu unterschreiben bevor er die Erlaubniss bekommt auf die Pferde zusteigen. Die Ablehnung der Unterschrift führt zur sofortigen Stornierung ihrer Buchung, ohne Anspruche auf Schadensersatz. Es zählt zu unseren Bedingungen, dass alle Kunden bevor sie die Erlaubnis bekommen auf die Pferde zu steigen, eine Sicherheitsbelehrung durch den Guide erhalten und dies durch eine Unterschrift bestätigen.

c) Beim Reiten oder in der Nähe der Pferde, steht der Kunde unter der Auffsicht des Guides (oder dessen Assisten/in). Kunden müssen sich an die Anweisungen dieser Person halten. Es ist eine Buchungsbedingung, dass der Kunde akzeptiert, dass diese Person berechtigt ist ihm/ ihr Anweisungen bezüglich ihrer Sicherheit zugeben oder ihn/sie von der weiteren Teilnahme der Tour auszuschliessen, aus Gründen, wie z.B der eigene Unselbständigkeit, unangebrachtes Verhalten oder Gesundheit, welche das Wohlergehen und die Sicherheit des Kunden, der Pferde, oder jeglicher anderer an der Tour beteiligten Person, gefährden könnte. In diesem Falle haben Sie keinen Anspruch auf Entschädigung.

d) Jegliche Schäden, die der Kunden (Personenschäden nicht einbezogen), durch die unsachgemässe oder die nicht erfolgte Ausführung der in unserem Literaturmaterial beschriebenen Dienstleistungen, erleidet, führen zu der Zahlung eines unter Berücksichtigung der individuellen Umstäde und im Ermessen durch HRP festgelegten Erstattungsbetrags an den Kunden. Dies Entschädigung ist bei uns auf 100% der Gesamtkosten der Buchung begrenzt, und gilt nicht, wenn z.B i) der Schaden durch ungewöhnliche und unvorhersehbare Umstände, die nicht unserem Einfluss unterliegen, und dessen Folgeschäden, trotz jeglicher Bemühungen, nicht hätte verhindert werden können, entstanden ist; oder ii) der Schaden dem verschulden des Kunden selbst oder einem Dritten, nicht mit HRP zusammenhängenden Dienstleister, zuzuschreiben ist; oder iii) der Kunde seinen Anspruch auf Schadensersatz verloren hat, weil er den Schaden nicht sofort oder während der Tour, seinem Guide oder einem zuständigen Mitarbeiter, mitgeteilt hat; siehe unter Punkt 6) Beschwerdemanagement.

5. Verantwortung des Kunden

a) Allgemeine Informationen zur Visa- und Gesundheitsanforderungen, die hauptsächlich relevant für US-amerikanische und britische Staatsbürger gelten, werden von uns auf Anfrage und vor der Buchung des Kunden zur Verfügung gestellt. Die Anforderungen unterliegen jedoch Änderungen und es liegt in der individuelle Verantwortung des Kundens, die aktuellen Anforderungen für sein Land vor der Abreise zu überprüfen. HRP haftet nicht für das Versäumnis des Kundens die notwendigen Dokumente für seinen Urlaub bereit liegen zu haben, und einer daraus resultierenden Verspätung oder Annullierung und/oder für mögliche aufkommende Extrakosten. In keinem Fall kann HRP verantwortlich gemacht werden, dass der Kunde nicht rechtzeitig zum vereinbartem Zeitpunkt am Abfahrtsort erscheint, um die Tour mit uns pünktlich zu Beginnen. Deswegen sollten Sie vor Abfahrt sicherstellen, dass zusätzlich zum Ablaufsdatum des Reisepass und den bestehenden Visa- und Gesundheitsanforderungen für Ihr Land, auch alle Reisevorkehrungen so gestaltet sind, dass Sie aussreichend Zeit haben, um ihren Bestimmungsort rechtzeitig zu erreichen und den pünktlichen Start ihrer Tour nicht zu gefährden.

b) Wenn Sie medizinischen Probleme oder Einschränkungen haben, welche die vereinbarten Reisevorbereitungen betreffen könnten, müssen Sie uns dies bei der Buchung schriftlich mitteilen und uns ausführliche Informationen zukommen lassen. Sollten wir uns nicht in der Lage sehen Ihren besonderen Bedürfnissen gerecht zu werden, müssen wir uns das Recht vorbehalten ihre Buchungsanfrage abzuweisen.

c) Wir bemühen uns jegliche Einschränkungen bezüglich Lebensmittel oder spezielle Ernährungsweisen zuberücksichtigen, wenn diese zum Zeitpunkt der Buchung mitgeteilt wurde.

6. Beschwerden

Wenn Sie während der Teilnahme an einer unserer Reisen mit irgendeinem Aspekt ihres Arrangements unzufrieden sind, müssen Sie sich mit der Beschwerde in erster Linie an ihren Guide richten und ihm die Möglichkeit bietet, die Beschwerde vor Ort zu klären. Falls dies aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist, wird Ihre Beschwerde, entweder direkt (falls möglich durch Telefone- oder Radiokontakt vom Park aus) oder nach Beendigung der Tour, an unser Büro in Puerto Natales weitergegeben, wo sich die/der zuständige Mitarbeiter/in oder die Geschäftsleitung Ihrer Beschwerde widmet und versucht diese zu klären. Teilen Sie uns ihre Beschwerde zu einem späteren Zeitpunkt mit, können Sie ihren Anspruch auf Entschädigung verlieren, wenn dies als angemessen erachtet wird. Wenn das Problem nicht durch den Guide (oder unsere Geschäftsleitung) gelöst werden kann, müssen Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach Ihrer Rückkehr in Ihr Heimatland, mit allen Einzelheiten ihrer Beschwerde bei uns melden und wir werden den Fall für Sie untersuchen.

7. Eigentum

HRP haftet nicht für verlorenes, gestohlenes oder beschädigtes Gepäck oder für Aufwendungen im Falle eines solchen Verlusts oder Schadens. Alle persönlichen Gegenstände, Gepäckstücke und Dokumente bleiben zu jederzeit und in jedem Fall in der Verantwortung des Besitzers. Dazu zählen persönliche Gegenstände wie Pässe, Kreditkarten, Kameras, mobile Geräte, Bargeld usw., die während der Flüge, Bodentransfers oder während der Lagerung von Gepäck im Auftrag des Kundens verloren gehen können. Wir bitten darum, dass unsere Kunden jederzeit alle Wertgegenstände bei sich behalten. Auf Anfrage besteht die Möglichkeit eine sichere Lagerung ihrer Wertgegenstände durch uns zu arrangieren, dazu wenden Sie sich bitte an ihren Guide oder einer unserer Mitarbeiter.