Location: O’Higgins #965, Puerto Natales, Chile - Cel: +56 9 77318157

Diese Tour führt Sie quer durch die Landschaften des Torres del Paine National Park. Erleben Sie die üppigen grünen Landschaften im Süden des Parks und lassen Sie sich von der überwältigenden Weite der trockenen Pampa im Norden faszinieren. Während der Tour sind Sie überwiegend in authentischen Estancias untergebracht. Wo dies nicht möglich ist, erwartet Sie ein gemütliches und komfortables Hotelzimmer.

Die Höhepunkte

  • Die Tour beginnt und endet in Punta Arenas
  • Unterbringung in authentischen Estancias oder im Hotelzimmer
  • Inkl. eine Bootsfahrt über den Ultima Esperanza Fjord
  • Inkl. acht Tagesausritte auf Criollo-Mix Pferden aus chilenischer Abstammung
  • Ausritt zum Grey See mit Aussicht auf den Gletscher + optional zubuchbar: Bootsfahrt zum Gletscher
  • Atemberaubende Aussichten auf die Berge des Torres del Paine Massiv
  • Reiten durch dichte Wälder, Flüsse, vorbei an wilden Seen und über bergige Landschaften
  • Täglich spektakuläre Aussicht auf Berge, Gletscherflüsse und Seen
  • Ausritt zu den Bergen der Sierra Baguales mit Besichtigung einer indianischen Grabstätte
  • Landestypische und Regionale Speisen, sowie chilenischer Wein
  • Treffen Sie auf Menschen, die in dieser wunderschönen Landschaft leben
  • Entdecken Sie die Vielfältigkeit der Tier- und Pflanzenwelt dieser Region

Programmablauf Zusammenfassung

Tag 1
Ankunft in Punta Arenas. Transfer vom Flughafen in Punta Arenas zum Hotel in Puerto Natales um 15:00 Uhr. Kennenlernen und Tourbesprechung mit dem Guide beim Abendessen (im Preis inkl.). Übernachtung im Hostal El Establo.

Tag 2
Transfer zur Estancia Consuelo. Ausritt auf dem Gelände der Estancia. Weiterfahrt und Übernachtung in der Estancia Perales. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 5.

Tag 3
Kutterfahrt über den Fjord Ultima Esperanza, vorbei am Gletscher Balmaceda. Antreffen der Pferde vor Ort und Ritt zum Dorf Río Serrano. Übernachtung Hotel del Paine. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 8-9

Tag 4
Tagesritt zum Aussichtspunkt des Grey Gletscher. Optional zubuchbar: Bootsfahrt Lago Grey.
Transfer oder Ritt zurück zum Serrano Dorf. Übernachtung Hotel del Paine. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 3 std. mit Bootsfahrt, 6 std. ohne.

Tag 5
Tagesritt quer durch das Herz des National Park zur Laguna Amarga. Transfer und Übernachtung Estancia Tercera Barranca. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 7-8

Tag 6
Tagesritt zum Wasserfall Salto Las Chinas. Übernachtung Estancia Tercera Barranca. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 5-6

Tag 7
Transfer zur Estancia Cerro Guido. Ausritt zur Indianer Grabstätte ¨Chenke¨. Übernachtung Estancia Cerro Guido. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 7-8

Tag 8
Tagesritt zum Kondor Aussichtspunkt und Entro Lagos. Übernachtung Estancia Cerro Guido. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 7-8

Tag 9
Tagesritt von der Estancia Cerro Guido zur Estancia Las Flores. Übernachtung Estancia Cerro Guido. Alle Speisen inkl. Stunden im Sattel: 7-8

Tag 10
Transfer am Morgen nach Puerto Natales. Transfer zum Flughafen in Punta Arenas um 10:00 Uhr. Vorraussichtliche Ankunft um 12:30 Uhr. Die Tour endet hier. Individuellen Weiterreise. Nur Frühstück inkl. 

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Stundenanzahl im Sattel geschätzt sind und sowohl von der Gruppengrösse, als auch von der Gruppengeschwindigkeit abhängt.

Verfügbare Termine:

19-28 Okt 2018, 7-16 Nov 2018, 19-28 Dez 2018, 2-11 & 19-28 Jan 2019, 2-11 & 19-28 Feb 2019, 19-28 Mär 2019.

Eignung des Kunden:

Diese Tour eignet sich für erfahrende Reiter, die ihr Patagonien Reiterlebniss mit regionalem Genuss verbinden und nicht auf den Komfort einer gemütlichen Unterkunft verzichten möchten. Es erwartet Sie ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Tempo und viele Stunden im Sattel. Beachten Sie, dass Sie an manchen Tagen bis zu 8 Std. im Sattel verbringen werden.

Während der langen Ausritten werden wir sie darauf aufmerksam machen, ihr Pferd nicht zuüberfordern. Wir legen grossen Wert auf die artgerechte Haltung von Tieren und streben danach unsere Pferde stehts angemessen zu behandeln. Ihr Urlaub soll eine Mischung aus landschaftlichem Erlebnis und dem Reiten sein. Wir erwarten von Ihnen, dass Sie unsere Pferde zu jedem Zeitpunkt so behandeln, als wäre es ihr eigenes.

Unsere Teilnehmer werden das Leben auf traditionellen Estancias, mit all seinen Freuden und Schwierigkeiten der Schaf- und Viehzucht in dieser Region, aus Erster Hand kennenlernen. Die Route verspricht ein abwechslungsreiches Naturerlebnis. Reiten Sie durch weitläufige Pampa, ruhigen Täler, alten Buchenwälder, vorbei an wilden Gletschern und Seen gefüllt mit Eisbergen. Während all der Zeit im Sattel, werden Sie immer von den schneebedeckten Berge begleiten

Unterkunft:

Sie werden überwiegend auf authentischen Estancias übernachten. Wo dies nicht möglich ist, haben wir Sie in einem komfortablen Hotelzimmer untergebracht.

Reiterfahrung:

Anfänger mit Vorkenntnissen-Fortgeschritten.

Sattelerfahrung und Ausdauer sind wichtig, da Sie an den meisten Tagen lange Ritte vor sich haben und weite Distanzen zurück legen werden. Die Tour besteht zudem aus technischen und schnellen Abschnitten.  Sie ist nicht für Anfänger geeignet!

Altersbegrenzung:

Die Altersbegrenzung unsere Teilnehmer liegt zwischen 12-70 Jahren. Jüngere Teilnehmer müssen fortgeschrittene Reiter und in Begleitung eines reiterfahrenden Erwachsenen sein. Ältere Teilnehmer sind herzlich Willkommen, nachdem Sie einen medizinischen Eignungsfragebogen ausgefüllt haben.

Dauer der Tour:

10 Tage / 9 Nächte – 8 volle Tage im Sattel

Gruppengrösse:

2 – 8 Reiter

Grössere Gruppen sind auf Anfrage möglich. Kontaktieren Sie uns für weiter Informationen.

Programmablauf Ausführlich

Tag 1 / Ankunft in Punta Arenas. Transfer vom Flughafen in Punta Arenas zum Hotel in Puerto Natales. Abendessen und Tourbesprechung. Übernachtung im Hostal El Establo.

Individuelle Ankunft in Punta Arenas. Transfer vom Flughafen zum Hotel in Puerto Natales um 15:00 Uhr. Ankunft in Puerto Natales vorraussichtlich 17:30 Uhr. Am Abend werden Sie von ihrem Guide im Hostal abgeholt und besprechen den Tourverlauf bei einem gemeinsamen Abendessen (im Preis inkl.). Übernachtung im Hostal El Establo.

Tag 2/ Transfer zur Estancia Consuelo. Ausritt auf dem Gelände. Weiterfahrt und Übernachtung Estancia Perales.

Am Morgen wird die Gruppe im Hostal abgeholt. Nach einer 20 minütigen Autofahrt erreichen Sie die Estancia Consuelo. Die Estancia ist noch heute in Besitz der deutschstämmigen Familie Eberhard, welche in der Geschichte der Magallanenregion eine wichtige Rolle spielte. Hier treffen Sie das erste mal auf Criollo – Mix Pferde. Auf dem Gelände der wunderschönen Estancia, schwingen Sie sich das erstemal in den Sattel und unternehmen einen gemütlichen Ausritt entlang des Fjordes Ultima Esperanza, welcher Sie auch durch charakeristische Wälder der Magallenenregion führt. Nach dem Ausritt werden Sie zur Estancia Perales gebracht, wo schon ein Begrüssungessen auf uns wartet. Lassen Sie den Abend entspannt ausklingen mit einer grandiose Aussicht auf die Gewässer des Fjordes. Alle Speisen inkl. (Wein/ Getränke exkl.)

Tag 3/ Bootsfahrt zum Balmaceda Gletscher. Ritt von Balmaceda zum Serrano Dorf. Übernachtung Hotel del Paine.

Nach dem Frühstück verabschiedet sich die Gruppe von der Estancia. Wir steigen in einen Katamaran, welcher schon auf uns wartet um uns auf eine eindrucksvolle Fahrt entlang des Ultima Esperanza Fjordes mitzunehmen. Wir besuchen den National Park Bernado O’Higgens, welcher mit einer Fläche von über 3 Millionen Hektar der grösste National Park Chiles ist und zu den fünf weitläufigsten National Parks der Welt gehöhrt. Durch den Zugang zum Park ausschliesslichen über Wasser, sind die Bergen und das südliche Eisfeld noch immer eine unberührte Region unserer Erde. Neben der Antarktik und Grönland, beherbergt der Park die dritt grösste geschlossene Eisfläche, wodurch das extreme Klima dieser Region zuerklären ist.

Hier steigen wir aus und geniessen die atemberaubenden Aussicht, welche sich vor uns erstrecken. Bewundern Sie den beeindruckenden Kontrast der schneebedeckten Bergen mit seinen Gletscher und den immergrünen subpolaren Buchen- und Zypressenwälder der Region.

Zurück aufs Festland geht es mit in einer 5 minütigen Überfahrt auf einem Zodiac, wo wir von unseren neuen Pferde erwarten werden. Nach einer kurzen Mittagspause geht es weiter auf einen spannenden Trail, der uns durch dicht bewachsende Wälder, naturbelassenen Flüsse und Ströme führt. Immer im Hintergrund, die imposanten Bergmassive Chacabuco und Balmaceda.

Bei einem angenehmen Reittempo haben Sie heute die Möglichkeit ihren Rytmus im Sattel zu finden und gleichzeitig die spektakuläre Landschaft auf unseren Weg in den Park Torres del Paine zu bewundern. Am Ende des Trails, durchqueren wir den Fluss Nutria und erreichen so die üppigen Pampas, welche das Ende des heutigen Ritts einleuten und uns direkt zu unserer Unterkunft führen, dem Hotel del Paine.

Das Hotel bietet komfortable Zimmer und eine grossartig Aussicht auf das Paine Massiv. Ein ausgedehnter Aufenthalts- und Speisebereich mit einladenem Kaminfeuer erwarten sie hier. Zudem gibt es eine Bar und ein ausgezeichnetes Restaurant. Für Frühaufsteher bietet das Hotel einen hervorragenden Aussichtspunkt auf die einzigartigen patagonischen Sonnenaufgänge. Alle Speisen sind inkl. (Wein/ Getränke exkl.).

Tag 4/ Tagesritt zum Lago Grey und Gletscher. Optional: Bootsfahrt. Rückritt zum Serrano Dorf. Übernachtung Hotel del Paine.

Am Morgen versammelt sich die Gruppe und macht sich fertig für den heutigen Tagesritt durch die Pampas hin zum Aussichtspunkt des grössten Gletscher im Park, dem Grey Gletscher. Entlang des Grey Flusses, wird unsere Aussicht von den gezackten Spitzen des Paine Massiv dominiert. Am heutigem Tagesziel angekommen, binden wir unsere Pferde an und begeben uns zu Fuss weiter über eine schwingende Hängebrücke, durch einen kleinen Wald, hin zum Strand des Lago Grey.

Hier begrüsst uns eine unvergessliches Panorama – die Ufer des Kieselstrandes in einem nahezu surrealen Kontrast zum kristalklarenblau der schwimmenden Eisbergen, welche vom nahgelegenden Gletscher abgebrochen sind. Der Grey Gletscher ragt aus dem südlichen Eisfeld heraus und ist mit seinen 28 km Länge und einer Fläche von insgesamt 270 km², schlichtweg ein Wunder der Natur. Seine tief blau gefrorenen Eiswände türmen sich bis zu 35m hoch und lassen der Faszination kein Ende nehmen.

Nach einem Picknick-Lunch am Strand und einer ausgiebigen Erkundung des Grey Ufers, begibt sich die Gruppe zu den Pferden und reitet zurück zum Serrano Dorf. Übernachtet wird im Hotel del Paine. Alle Speisen sind inkl. (Wein/Getränke exkl.).

*Bitte beachten Sie, dass sich der Grey Gletscher 17km entfernt vom Aussichtspunkt am Strand befindet. Für Interessiert, die sich die wuchtigen Eismassen des Gletscher näher betrachten möchten, bietet sich hier die Möglichkeit einer Bootsfahrt über den Lago Grey. Dies ist ein optional zubuchbarer Ausflug und kostet ca. USD 140 pro Person. Alle Teilnehmer die diesen Ausflug buchen, werden mit einem Transfer zum Hotel gebracht. Es entfällt der Rückritt.

Tag 5/ Tagesritt quer durch das Herz des Parkes zur Estancia Tercera Barranca. Übernachtung auf der Estancia.

Nach dem Frühstück, packen wir unsere Sachen und beginnen unseren Ritt gen Osten ins Herz des Parkes. Wir reiten nun direkt auf das Paine Massiv zu, wodurch Sie einen dramatische und eindrucksvollen Blick auf die Berge haben werden. Unser Trail führt uns über einen wenig bekannten Pfad entlang des südlichen Paine Massiv, vorbei an azurblauen und türkisen Seen. Begleitet werden wir im Hintergrund durch die Spitzen des gigantischen Granitberges.

Nach einer Mittagspause in einem der ruhigen Täler, geht es weiter östlich zu den wunderbar weichen Pampas der Patagonischen Steppe, wo sich uns eine ausgezeichnete Galloppstrecke bietet. Mit der allmählichen eintretenen Dämmerung erreichen wir unser Ziel, die Laguna Amarga, wo uns ein Transfer die letzen Kilometer bis zur intimen und authentischen Estancia Tercera Barranca bringen wird.

Wie für die Region üblich, betreibt die Estancia Tercera Barranca eine Schafzucht. Direkt neben den Grenzen des National Parkes gelegen, bieten die Estancia fantastische Ausblicke auf die Granittürme und das Paine Massiv. Mit einem weitläufige Grundstück von 6.454 Hektar, bietet die Estancia nicht nur eine qualitative Unterkunft in der Nähe des National Parkes, sonder gewährt einen direkten Einblick in das aktive Leben einer patagonischen Ranch. Auf 7 Zimmer verteilen sich bis zu 21 Gäste, wodurch der Hof eine angenehme intime atmosphere verbreitet.

Es gibt ein komfortabelen Wohnbereich der mit seinem wärmenden Feuer zum lesen und entspannen einlädt bevor Sie sich zum Abendessen in einen nahgelegenen traditionellen Quincho begegeben. Ein weiteres Highlight bieten Hot Tubes, welche nach einem anstrengenden Tag zu einem entspannenden Bad einladen. All Zimmer sind mit eigenem Badezimmer ausgestattet. Alle Speisen inkl. (Wein/Getränke exkl.).

Tag 6/ Tagesritt zum Wasserfall Salto Las Chinas und über die Pampa der Estancia Gemita.

Der heutige Tagesritt führt uns von der Estancia Tercera Barranca in Richtung Nord-Osten, nahe der Argentinischen Grenze. Lauschen Sie den schrillen Rufe der Guanacos die sich in dieser Region in zahlreichen Gruppen aufhalten. Bevor wir die unbewohnte Estancia Gemitas zu einem kurzen Stopp erreichen, bietet unsere Strecke uns wieder tolle Galloppmöglichkeiten.

Es geht weiter bergab ins Tal Las Chinas, wo wir nach kurzem Ritt unser Tagesziel, die dramatischen Wasserfälle Las Chinas, erreichen. Bei diesem tollen Anblick verbringen wir eine ausgiebige Mittagspause. Zurück zur Estancia Tercera Barranca geht es dann durch den Fluss Las Chinas und vorbei an der Estancia Laguna Azul. Übernachtet wird in der Estancia Tercera Barranca. Alle Speisen inkl. (Wein/Getränke exkl.).

Tag 7/ Transfer Estancia Cerro Guido. Ritt von der Estancia in die umliegenden Berge mit Besichtigung der indianischen Grabstätte 'Chenke', was 'Friedhof' in der Sprache der Tehuelche bedeutet.

Der Morgen beginnt mit einem kurzem Transfer zur Estancia Cerro Guido, welche mit seinen 110.000 Hektar Land, 37.000 Schafen, 2.500 Rindern und 400 Pferden zu einen der grossen Estancias gehöhrt. Nach dem einchecken in unsere Zimmer, treffen wir auf unsere neuen Pferde. Von den Ställen der Estancia aus, begeben wir uns bergauf in die nahe gelegenen Hügel hinter der Estancia. Hier bietet sich uns ein erstaunliches Panorama auf die beeindruckende Sierra Baguales, welche im Kontrast der ihr zu füssenliegenden Pampalandschaft empor ragt. Nach einer Mittagspause, reiten wir zur Indianischen Grabstätte. Obwohl sich hier keine archäologischen Artefakte mehr befinden, können Sie sich nach der Rückkehr zur Estancia Cerro Guido, Fotos der Ausgrabung anschauen und mehr über die Geschichte der Grabstätte erfahren.

Die Estancia erwartet uns bei der Rückkehr mit einem Begrüssungsessen und lädt mit seinen gemütlichen Betten zum entspannen ein. Alle Speisen inkl. (Wein/Getränke exkl.).

Tag 8/ Tagesritt durch die südliche Pampa zur Estancia Entro Lagos und Lago Sarmiento. Übernachtung Estancia Cerro Guido.

Nach dem Frühstück satteln wir auf und machen uns auf gen Süden zur Estancia Entro Lagos. Dieser Ritt führt uns durch offene, saftige Weideflächen und einladenen Pampas. Zu unserer rechten begleitet uns eine dramatischen Aussicht auf das Bergmassiv des National Parkes. Bestaunen Sie die eindrucksvolle Weite Patagoniens, welche die ersten Pioneere hier angetroffen haben und die Distanzen die noch heute von den Landbesitzern zurück gelegt werden. Wieder legen sich zahlreiche Galloppmöglichkeiten in unseren Weg. Also los geht’s! Lassen Sie sich auf unsere komfortablen und gut ansprechbaren Pferden den Wind um die Ohren peiffen und erleben Sie mit einem Lächeln auf dem Gesicht die purer Freude des Reitens in der patagonischen Landschaft!

Nach einer erholsamen Mittagspause auf der Estancia Entro Lagos, reiten wir am Nachmittag zu den blauen Gewässern des Lago Sarmiento. Hier können Sie vom Rand des Sees traumhafte Fotos der Torres del Paine schiessen. Unser Rückweg zur Estancia Cerro Guido, führt uns vorbei am Flemingo See. Nach diesem anstregenden Tagesritt entspannen Sie sich auf der Estancia. Die gemütlichen Sofas und das knistern des wärmenden Feuers laden zum schwelgen in Erinnerung der letzetn Tage ein. Alle Speise inkl. (Wein/Getränke exkl.).

Tag 9/ Tagesritt zur einsamen Estancia Las Flores durch die Berge der Sierra Baguales. Übernachtung Estancia Cerro Guido.

Auf unseren letzten Tagesritt begeben wir uns heute zu den Gebirgen der Sierra Baguales. Die Landschaft besteht aus vielen Tälern, die über tausende von Jahren von Gletschern geformt wurden. Bewundern Sie ein letztes Mal die faszinierende Weite der Pampa.

Wir treffen am Morgen auf unsere Pferde und machen uns auf, zu den Hügel hinter der Estancia. Der Pfad dem wir folgen werden nennt sich ‚Paso Guitarra‘. Wir reiten vorbei an der einsamen aber traumhaft schönen Estancia Las Flores, wo Sie den letzte originale Lehmbau dieser Region zusehen bekommen. Hier verbringen wir unsere Mittagspause und lassen die Pferde rasten. In Mitten des wunderschönen Tales werden wir bei unserem Picknick eventuelle die Möglichkeit haben Kondore zu beobachten.

Wir ziehen weiter zur sogenannten Vega Nash, welche die charakteristische flache und weitläufige Pampa dieser Region bezeichnet. Es erwarten uns hier weiter ausgedehnte Galloppstrecken die uns zurück zur Estancia führen.

Unseren letzten Abend verbringen wir gemeinsam in der Gruppe mit einem traditionellen patagonischem Asado. Alle Speisen und heute Wein inkl.